Arbeit im Homeoffice: The Future (2011)

Während des Shutdowns: 2. Streaming-Tipp fürs Zuhause-Bleiben und Zuhause-Arbeiten.

Sophie (Regisseurin Miranda July) und Jason (Hamish Linklater), Mitte 30, wurschteln sich so durchs Leben, bis sie eines Tages beschließen, eine verletzte Katze zu adoptieren.

„Arbeit im Homeoffice: The Future (2011)“ weiterlesen

Arbeit im Homeoffice: Take this Waltz (2011)

Während des Shutdowns: 1. Streaming-Tipp fürs Zuhause-Bleiben und Zuhause-Arbeiten.

Margot (Michelle Williams) und Lou (Seth Rogen) sind Freiberufler*innen, das kinderlose Paar arbeitet standardmäßig von zuhause. Entsprechend wunderbar ist dieses Zuhause auch hergerichtet. Er ist Kochbuchautor und kreiert Rezepte für ein Buch mit Hähnchenrezepten. Sie arbeitet als freie Autorin, zum Beispiel für die Tourist Information der Atlantik-Provinz Nova Scotia – wohin sie auch ein Auftrag führt, zu einem Historienspiel in der Festung Louisbourg.

„Arbeit im Homeoffice: Take this Waltz (2011)“ weiterlesen

The Public (2018)

„The Public“ ist ein semidokumentarischer Film, der den Arbeitsplatz Bibliothek in Szene setzt.

Bibliothekar Stuart Goodson (Emilio Estevez) in der Cincinnati Main Library.
© Cedarvale Pictures, Koch Films; via moviepilot.de

Die Hauptrolle in The Public – Ein ganz gewöhnlicher Held (2018) spielt die reale Hauptbibliothek von Cincinnati. Hier ist diese Liebeserklärung an die Institution der öffentlichen Bibliothek auch gedreht worden.

„The Public (2018)“ weiterlesen

Kurz & aktuell: Tatort – Kein schöner Land (2017)

Im Frankfurter Tatort Kein schöner Land (Erstausstrahlung 08.01.2017, Wiederholung im Hessischen Rundfunk am 04.02.2020) sind die Hauptkommissare Anna Janneke (Margarita Broich) und Paul Brix (Wolfram Koch) mit einem neuen Chef konfrontiert, der den schönen Künsten zugewandt ist.

„Kurz & aktuell: Tatort – Kein schöner Land (2017)“ weiterlesen

Kurz & aktuell: Little Joe (2019)

Arbeitsplatz Genlabor: Forscherin Alice mit ihren vielen Little Joes. (c) Coop99 Filmproduktion.

Forscherin Alice hat mit einer noch unerprobten Methode eine Blume gezüchtet, die glücklich macht. Für ihren Arbeitgeber eröffnet sich ein kommerzieller Markt, etwa bei der Behandlung von Depressionen.

„Kurz & aktuell: Little Joe (2019)“ weiterlesen

Ikiru (1952)

In Akira Kurosawas zutiefst humanistischem Porträt eines mit dem bevorstehenden Tod konfrontierten Beamten illustriert der kafkaeske Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst bereits, dass das Sterben vor dem Tod kommt – und bei manchen sehr lang dauert.

Es gibt eigentlich viel zu tun in der Stadtverwaltung von Tokio. Ikiru, (c) Toho Company

Am Empfangstresen einer Behörde der Stadtverwaltung von Tokio steht eine Gruppe aufgebrachter Frauen: Durch rasante Nachverdichtung im Stadtviertel ist der Grundwasserspiegel gestiegen und eine ehemalige Rasenfläche, auf der Kinder spielen konnten, zu einer Pfütze mutiert. Hier wimmelt es nun vor krankheitsübertragenden Moskitos, die Mütter wissen nicht, wo sie ihre Kinder spielen lassen sollen, an die frische Luft müssen sie schließlich.

„Ikiru (1952)“ weiterlesen